Planen: eine Ideenwerkstatt für Südtiroler Bauern und Architekten zur Sanierung von historisch  wertvollen Bauernhäusern.

Jahrhundertelang haben Bauernhöfe Südtirols Landschaft geprägt. Sie erzählen von der Geschichte dieses Landes und der Menschen, die es bewohnen. Mit der Initiative wollen die Organisatoren die Südtiroler Bauern darin bestärken, dass die Bautradition ihrer Höfe ein wichtiger Teil des Lebensraums Südtirol und deshalb erhaltenswert ist, auch wenn sie den heutigen Bedürfnissen der Familien angepasst werden sollen. Mit der Ideenwerkstatt sollen Bauern und Architekten ermutigt werden, gemeinsam an der Erhaltung historischer Bauernhäuser zu arbeiten.

PARTNER

Südtiroler Bauernbund, Architektur  Südtirol, ITAS Versicherungsgruppe, IDM Südtirol, Landesabteilungen für Denkmalpflege und Natur, Landschaft und Raumentwicklung.

GEFÖRDERT DURCH

Stiftung Südtiroler Sparkasse

TEILNAHMEBERECHTIGTE

  • Besitzer von landwirtschaftlichen Wohngebäuden in einem funktionierenden Bäuerlichen Ensemble. Die Gebäude müssen mindestens 100 Jahre alt sein und gehören zu einem landwirtschaftlichen Betrieb, der bewirtschaftet wird.
  • Besitzer, welche die konkrete Absicht haben, das Gebäude sanieren zu wollen.

AUSWAHLVERFAHREN

  • Eine Jury wählt aus den eingereichten Objekten 2 besonders typische Objekte aus.
  • Architekten liefern einen Ideenentwurf und eine Grobschätzung der Sanierungskosten zu den ausgewählten Objekten.
  • Eine Jury wählt den besten Ideenentwurf zu jedem der ausgewählten Objekte aus.
  • Der Bauer – Die Bäuerin ist jeweils Mitglied der Jury, welche den besten Entwurf für den Hof aussucht.

PREIS 

  • Ein Ideenentwurf und eine Grobschätzung der Sanierungskosten.
  • 7.500 € Preisgeld für die Bauern, mit der Aufl age, den Planer des Siegerprojektes mit dem Einreichprojekt zu beauftragen.
  • Wenn der Bauer kein Einreichprojekt in Auftrag gibt, wird das Preisgeld nicht ausgezahlt, sondern in einen Fonds für die nächste Ausschreibung des Preises gegeben.
  • Die Urheberrechte bleiben bei den jeweiligen Architekten. Die Bäuerin – Der Bauer darf das Siegerprojekt nicht durch einen anderen Planer weiterbearbeiten lassen

TERMINE*

  • Bewerbung durch Bauern: bis Mittwoch, 28. Februar 2018
  • Bewerbung durch Architekten zur Ideenwerkstatt: bis Mitte Mai 2018
  • Lokalaugenschein: im Juni 2018
  • Abgabe der Projekte: bis Montag, 3. September 2018
  • Bekanntgabe Preisträger/Preisverleihung: Dezember 2018

 * Eventuelle Terminänderungen werden den Beteiligten rechtzeitig mitgeteilt